Geld beim Einkaufen sparen: 36 Spartipps für den Supermarkt

geld-sparen-beim-einkaufen-tipps

Es gibt ein paar Dinge, für die jeder Geld ausgeben muss, wie zum Beispiel Wohnraum, Strom und Lebensmittel.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab der durchschnittliche Deutsche im Jahr 2019 4.272 Euro für zu Hause zubereitete Lebensmittel aus.

Das sind 356 Euro pro Monat, wenn man alleine lebt, und 712 Euro, wenn man einen zwei Personen Haushalt führt. Und wenn du eine kleine Armee von Kindern ernähren musst, steigen die monatlichen Ausgaben für den Lebensmitteleinkauf noch weiter an.

Die gute Nachricht hier ist jedoch, dass es viele Möglichkeiten gibt, beim Einkauf von Lebensmitteln Geld zu sparen.

Egal, wie viel du im Moment verdienst und für deinen Wocheneinkauf ausgibst, es gibt immer Möglichkeiten, deine Lebensmittelausgaben zu senken. Hier sind 36 von Experten inspirierte Einkaufstipps, die dir dabei helfen werden, mehr Geld beim Lebensmitteleinkauf zu sparen.

Inhaltsverzeichnis

Wie kann man beim Einkaufen Geld sparen?

Es ist einfach, durch den Gang des Supermarkts zu schlendern und den Einkaufswagen mit Dingen zu füllen, die nicht auf der Einkaufsliste stehen.

Vielleicht sind es die gut beleuchteten Angebote, die strategisch platzierten Produkte an der Kasse oder das quietschende Rad am Einkaufswagen, die deinen Verstand – und dein Budget – durcheinander bringen.

Aber das bedeutet nicht, dass du einen Freifahrtsschein für´s Geld ausgeben hast! Es ist an der Zeit, zu lernen, wie man beim Einkaufen von Lebensmitteln Geld sparen kann.

Wie viel geben die meisten Menschen monatlich für Lebensmittel aus?

Hier empfehlen wir, 10-15 % deines Gehalts für Lebensmittel auszugeben, was sowohl Einkäufe als auch Restaurantbesuche einschließt.

Aber (wie du wahrscheinlich erraten hast) geben die meisten Menschen viel mehr als das aus. Die durchschnittlichen Kosten für die monatlichen Lebensmitteleinkäufe einer Person liegen zwischen 200-396 Euro. Ehepaare geben monatlich zwischen 370-770 Euro aus (xx).

Und wenn es sich um eine vierköpfige Familie handelt, schießen die durchschnittlichen Kosten für ihre monatliche Lebensmittelrechnung auf bis zu 570-1.298 Euro in die Höhe (xx)! Huch!

Mit Vorausplanung beginnen

Ob du es glaubst oder nicht, einige der besten Tipps und Dinge, die du tun kannst, um Geld beim Lebensmitteleinkauf zu sparen, fangen an, bevor du überhaupt einen Fuß in den Laden setzt.

1. Cash-Back-Apps verwenden

Cash-Back-Apps sind eine großartige Möglichkeit, Geld beim Einkauf zu sparen.

Eine der beliebtesten Cash-Back-Apps oder „Rabatt-Apps“, wie sie manchmal genannt werden, ist scondoo. So funktioniert die App:

  • Finde Rabatte oder Cash-Back-Angebote für bestimmte Produkte, wie z.B. Heinz Ketchup oder Milka Schokolade
  • Kaufe diese Produkte (lese das Kleingedruckte für Einzelheiten über Menge und Größe)
  • Quittung einscannen
  • Die Rabattangebote hinzufügen
  • Reiche die Quittung für die Geldrückgabe ein

Um Cash Back Apps wie scondoo effektiv nutzen zu können, musst du vor der Fahrt zum Laden die App öffnen, damit du weisst, welche Artikel du kaufen musst. Der Nachteil ist, dass viele der Produkte teurere Markenartikel sind, obwohl scondoo oft Rabatte für generische Artikel anbietet.

2. Plane deine Mahlzeiten in Voraus

Wenn du jemals die Erfahrung gemacht hast, nach Feierabend hungrig vor einem offenen Kühlschrank mit einer zufälligen Auswahl an Zutaten zu stehen, dann wirst du die Essensplanung lieben.

Bevor du Lebensmittel einkaufen gehst, nehme dir 15 Minuten Zeit, um dich hinzusetzen und dir die Prospekte deines Lieblings-Supermarkts anzusehen. Die meisten Prospekte und Rabatte finden Sie online oder mehrmals wöchentlich in deinem Briefkasten.

Hier findest du alle Prospekte der Geschäfte online abrufbar.

Plane deine Mahlzeiten für die Woche, damit du im Voraus genau weisst, welche Zutaten du kaufen musst.

Auf diese Weise wirst du nie wieder dieses frustrierende Kühlschrankerlebnis haben. Du wirst auch keine Lebensmittel mehr verschwenden, wenn sie schlecht werden, und du sparst Geld, indem du das Bestellen von Essen bei deinem Lieblings-Pizza-Dienst vermeidest, wenn dir die Optionen ausgehen.

3. Eine Einkaufsliste erstellen

Wenn du deine Mahlzeiten bereits geplant hast, ist der nächste Teil einfach – schreibe eine Einkaufsliste.

Eine Liste in der Hand zu haben, hält dich auf dem Laufenden, wenn du in den Supermarkt gehst, und verhindert, dass du deine Zutaten vergisst.

Selbst wenn du nur eine kleine Handvoll Dinge benötigst, ist es trotzdem eine gute Idee, eine Liste zu erstellen. Du kannst eine Liste auf einem altmodischen Blatt Papier erstellen oder eine der zahlreichen kostenlosen Listen-Apps verwenden, die auf Smartphones verfügbar sind.

4. Wähle den richtigen Zeitpunkt

Wahrscheinlich hast du schon einmal gehört, dass man nicht hungrig einkaufen gehen sollte, weil man dann eher Geld für Spontankäufe ausgibt.

Aber wusstest du zum Beispiel, dass ein Einkauf im müden Zustand auch dazu führen kann, dass du mehr Geld ausgibst?

Versuche daher immer, nach einer vollwertigen Mahlzeit und einer guten Nacht Schlaf einkaufen zu gehen.

supermarkt-einkaufen-spartipps

Wie man beim Einkaufen im Laden Geld spart

Wenn du einmal im Geschäft bist, gibt es viele Möglichkeiten, deine Einkäufe kostengünstig zu erledigen.

5. Rechne deinen Einkaufswagen zusammen

Wenn du ständig kontrollierst, welche Kosten sich in deinem Einkaufswagen summieren, ersparst du dir Überraschungen an der Kasse.

Öffne deinen Taschenrechner auf deinem Smartphone und behalte den Überblick über all das Gemüse, Obst und andere Grundnahrungsmittel, die du in deinen Einkaufswagen legst.

Vielleicht bleibst du dann stehen und fragst dich: Brauche ich wirklich dieses schicke 5-Euro-Mineralwasser, das es nicht im Angebot gibt?

6. Runde deine Schätzung auf

Dies ist ein lustiger kleiner Trick, den du selbst anwenden kannst, wenn du ratlos bist, wie du Geld beim Einkaufen sparen kannst.

Während du mit deinem Taschenrechner herumläufst, runde den Preis jedes Artikels auf. Der 1,59 €-Artikel wird zu 2 €, der 9,49 €-Artikel zu 10 €, und so weiter.

Wenn du dies für alles in deinem Einkaufswagen tust, wirst du immer noch ungefähr wissen, was du ausgibst, aber du wirst angenehm überrascht sein, wenn du an der Kasse stehst und jedes Mal unter deinem Budget landest.

7. Denke nach, bevor Du auf Vorrat kaufst

Großeinkäufe sind super … wenn sie dir tatsächlich Geld sparen. Gehe nicht davon aus, dass die Großpackungen bei den Discountern automatisch die günstigere Option sind.

Wenn du mit einem kleinen Budget einkaufen gehst, solltest du den Preis pro Einheit oder Gramm für den Artikel, den du kaufst, vergleichen.

So verlockend es auch ist, sich mit Vorräten einzudecken, kaufe nicht mehr, als du wirklich brauchst – vor allem, wenn es sich um verderbliche Produkte handelt. Müsli in großen Mengen zu kaufen, mag für eine vierköpfige Familie eine gute Investition sein, aber wenn nur du und dein Ehepartner da sind, ist die 1 kg Packung griechischer Joghurt vielleicht nicht der beste Kauf.

8. Lasse Deine Einkäufe liefern

Dies ist vielleicht nicht für jeden ein Spartipp, aber in manchen Fällen kann es ein Lebensretter sein. Wenn du leicht in Versuchung gerätst, dir Leckereien und Snacks in den Einkaufswagen zu legen, kannst du dich für einen Lebensmittel-Lieferservice entscheiden, um diesem Köder zu entkommen.

Wenn du immer vergisst, deine Mahlzeiten zu planen und eine Einkaufsliste zu machen, bevor du einkaufen gehst, könnte dich die Lieferung deiner Lebensmittel dazu zwingen, diese Dinge zu tun. Wie willst du sonst wissen, welche Lebensmittel du bestellen sollst?

Du kannst Mahlzeitenlieferdienste nutzen, die dein regionaler Lebensmittelladen anbietet, oder Dienste wie Instacart (nur in den USA). Viele Supermärkte bieten sogar einen Lieferservice für den Wocheneinkauf an, wie z.B. der Rewe Lieferservice, EDEKA24 oder Bringmeister.de von Edeka, wo jemand deine Bestellung zu dir nach Hause liefert.

9. Mit Bargeld bezahlen

Cash ist King! Der beste Weg, um sicher zu sein, dass du am Ende eine niedrigere Lebensmittelrechnung bekommen, ist, sich an das Budget zu halten und mit Bargeld zu bezahlen.

Wenn du mit Bargeld in der Hand in den Laden gehst, weisst du genau, wie viel du ausgeben kannst – denn wenn das Bargeld aufgebraucht ist, war’s das!

Außerdem hilft es dir dabei, den Fleisch- und Gemüsebedarf zu priorisieren, anstatt aus einem Impuls heraus Eis und Kuchen zu kaufen. Diese kleinen Extras sind in Ordnung, wenn du sie einplanst!

Es ist außerdem erwiesen, dass das Bezahlen mit einer Kreditkarte oder der EC-Karte dazu führt, dass du mehr Geld ausgibst, während das Bezahlen mit Bargeld den gegenteiligen Effekt hat.

Forscher vermuten, dass dies daran liegt, dass das Bezahlen mit Kreditkarten dich von der Realität des Bezahlens mit kaltem, hartem Bargeld entfernt.

Wenn du also das nächste Mal einkaufst, solltest du vorher am Geldautomaten vorbeischauen.

10. Lasse keine teuren Überraschungen zu

Dies ist einer der einfachsten Wege, um Geld beim Einkaufen zu sparen. Wenn du in den Laden gehst, halte dich an deine Einkaufsliste! Das ist der Schlüssel, um im Budget zu bleiben.

Und wenn du als Familie einkaufen gehst, lass deine Kinder bei der Planung der Mahlzeiten helfen und dann die Artikel aussuchen. Es ist viel einfacher, das Budget einzuhalten, wenn du mit einem Plan einkaufst und als Team arbeitest… und wenn du es schaffst, zu Süßigkeiten nein zu sagen.

11. Am Treueprogramm des Geschäfts teilnehmen

Die meisten Kundenbindungs- und Treueprogramme in Geschäften sind kostenlos und einfach zu abonnieren. Im Gegenzug erhältst du Rabatte auf eine Reihe von Artikeln, ohne dass du etwas dafür tun musst, außer deine Kundenkarte zu scannen oder deine Telefonnummer einzugeben.

Einige Kundenbindungsprogramme von Lebensmittelgeschäften bieten sogar Rabatte auf Benzin an der Co-Branding-Tankstelle.

Das bekannteste Treuepunkte-Programm ist PayBack.

12. Kaufe Produkte, die im Ausverkauf sind

Jede Woche gibt es in Lebensmittelgeschäften und Supermärkten sogenannte Ausverkäufe oder Sale-Angebote auf bestimmte Artikel.

Das sind oft Artikel, die gerade Saison haben und besonders frisch und schmackhaft sein können. Du kannst den Ausverkauf nutzen, um deinen wöchentlichen Speiseplan zu variieren, indem du deine Mahlzeiten um die reduzierten Artikel herum planst. Du kannst sie auch als Herausforderung nutzen, um neue Zutaten und Rezepte auszuprobieren.

13. Kaufe Lebensmittel, die gerade Saison haben

Wenn du mit einem kleinen Budget einkaufen gehst, ist es wichtig, diese Regel zu befolgen.

Wenn du Mitte Juli einen Granatapfel kaufst, kostet dich das wahrscheinlich einen Haufen Geld – und er schmeckt vielleicht nicht einmal gut! Deshalb solltest du das ganze Jahr über darauf achten, nur Obst und Gemüse zu kaufen, das gerade Saison hat.

14. Ignoriere Produkte auf Augenhöhe

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die teuersten Artikel in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte direkt auf deiner Augenhöhe liegen?

Das ist kein Zufall. Es ist Absicht. Lebensmittelläden sind schlau. Sie wollen, dass du dich für die teuren Artikel entscheidest!

Anstatt auf diese Marketingtricks hereinzufallen, schaue beim Einkaufen nach oben und unten im Regal. Die erschwinglicheren Marken könnten höher oder niedriger in den Regalen stehen. Betrachte es als eine Schatzsuche nach dem besten Preis!

15. Probiere verschiedene Lebensmittelgeschäfte aus

Warum hast du deinen Supermarkt zum Einkaufen ausgewählt? Ist es der, mit dem reichsten Angebot? Ist es der nächstgelegene zu deinem Zuhause oder der bequemste für deinen Arbeitsweg?

Wenn wir ehrlich sind, kaufen die meisten von uns wahrscheinlich aus reiner Gewohnheit dort ein, wo wir es tun.

Lass nicht zu, dass eine bequeme Routine dich Geld kostet.

Bei der Untersuchung des Verbraucher-Portals Vergleich.org wurden sieben Discounter und Supermärkte verglichen: Aldi, Lidl, Rewe, Kaufland, Netto, Real und Edeka gingen ins Rennen. Das Ergebnis war überraschend, denn wohl fast jeder hätte bestimmt auf Aldi als Preissieger getippt.

Der Vergleichstest zeigt: Lidl ist der Gewinner, wenn es um einen möglichst billigen Einkauf geht. Werden jedoch auch Qualitätsgesichtspunkte wie Eigenmarkenprodukte und andere Markenprodukte mit einbezogen, geht Kaufland als Gewinner hervor.

Wenn du Geld bei Lebensmitteln sparen willst, solltest du auch die wöchentlichen Anzeigen und Prospekte in deiner Gegend lesen, um zu sehen, was in den konkurrierenden Lebensmittelgeschäften im Angebot ist. Du könntest feststellen, dass der Einkauf in dem Laden am Ende der Straße auf lange Sicht mehr Geld kostet. Einen neuen Einkaufsplan zu erstellen, kann anfangs frustrierend sein, aber es lohnt sich, wenn du mehr Geld in der Tasche hast.

16. Kaufen Sie generische Lebensmittel

Du weißt, dass Generika-Nudeln billiger sind, aber du bist immer noch nicht davon überzeugt, dass sie nicht das Lasagne-Rezept deiner Großmutter ruinieren werden. Sind generische Nudeln (z.B. Ja! oder gut&günstig Produkte) wirklich so gut wie die Markenprodukte?

Consumer Reports hat herausgefunden, dass die meisten Handelsmarken den Markenprodukten in Geschmack und Qualität ebenbürtig sind – und sie sind in der Regel auch noch 20-25% billiger! Und wenn das noch nicht genug ist, um dich zu überzeugen, kann eine fünfköpfige Familie bis zu 2.500 Euro pro Jahr sparen, wenn sie auf Markenprodukte umsteigt (xx).

Mit anderen Worten, deine billigere Lasagne wird genauso lecker schmecken wie die von Oma.

Immer noch nicht überzeugt? Das National Bureau of Economic Research hat herausgefunden, dass Köche beim Kauf von Grundnahrungsmitteln wie Salz, Zucker und Backpulver eher Generika und No-Name-Produkte kaufen als gewöhnliche Lebensmittelkäufer wie du und ich (xx).

Und das sind die Lebensmittelexperten! Die Studie hat herausgefunden, dass die Menschen etwa 44 Milliarden Euro einsparen könnten, wenn mehr Verbraucher Handelsmarken und günstigere Eigenmarken der Supermärkte kaufen würden.

„Wenn so viel Geld auf dem Spiel steht, zahlt es sich aus, Marken unloyal zu sein.“

Es lohnt sich zumindest ein paar Mal zu probieren, um zu sehen, ob du dich an das billigere Produkt gewöhnen kannst. Wenn du das No-Name-Produkt magst, wirst du jedes Mal Geld sparen, wenn du es kaufst – vor allem bei Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Gewürzen und Müsli.

17. Lerne die Verkaufszyklen kennen

Bist du bereit, ein wenig Detektivarbeit zu leisten? Achte darauf, wann deine Lieblingsartikel im Angebot sind und wie stark der Preis sinkt.

Vielleicht willst du dir das sogar in einem kleinen Notizbuch oder auf deinem Smartphone notieren.

Was auch immer du tust, stelle sicher, dass du diese Sales-Angebote verfolgst, damit du einen Trend erkennen kannst. Bald wirst du in der Lage sein, sie vorherzusagen, bevor sie eintreten!

18. Sammle Gutscheine & Coupons

Coupons sind eine der ältesten und bekanntesten Methoden, um bei Lebensmitteln Geld zu sparen. Es gibt zahlreiche Orte, an denen man Coupons erhalten kann.

Viele Leute bewahren Coupons einfach wahllos in Schubladen oder im Handschuhfach des Autos auf und vergessen sie, wenn sie sie tatsächlich brauchen. Wenn du aber lernst, wie man Coupons richtig verwendet und einlöst, und eine solide Couponing-Strategie entwickelst, wirst du dich nicht nur eher an deine Gutscheine erinnern, sondern sie auch mit größerer Wahrscheinlichkeit zu deinem Vorteil nutzen.

Kombiniere einen Coupon mit einem Sale für den gleichen Artikel, um doppelt zu sparen.

19. Nicht einkaufen, wenn du hungrig bist

Menschen machen eine Menge dummer Dinge, wenn sie hungrig sind.

Sie sagen Dinge, die sie nicht wirklich meinen, essen die ganze Chipstüte ihres Mitbewohners und schlendern ziellos wie Zombies durch die Gänge des Supermarktes.

Und während dein bester Freund dich vielleicht nicht dafür verantwortlich macht, was du gesagt hast, als du „hungrig“ warst, wird dich deine Rechnung an der Supermarktkasse nicht so einfach vom Haken lassen.

Lass die Finger von der 1000 g Packung Schokoeiscreme und lege den Nougat-Kuchen zurück.

Geh mit vollem Magen in den Supermarkt und du wirst vielleicht schockiert sein, wie viel niedriger deine Ausgaben für den Einkauf sind!

20. Halte dich an einen Speiseplan

Es hört sich wie eine lästige Pflicht an, aber die Planung von Mahlzeiten kann tatsächlich eine Menge Spaß machen, wenn du lernst, wie du Geld beim Einkaufen sparen kannst.

Wähle einen Tag in der Woche, an dem du deine Mahlzeiten planst. Sobald du dich entschieden hast, was du zum Frühstück, Mittag- und Abendessen kochen willst, schreibst du alle Zutaten auf, die du für diese Mahlzeiten brauchst – und natürlich ein paar Snacks.

Versuche, Zutaten zu verwenden, die du bereits vorrätig hast, bevor du an die anderen Zutaten denkst, die du einkaufen musst.

Und denke daran: Eine Einkaufsliste kann dein Budget einhalten oder sprengen. Also halte dich an deinen Essensplan für die Woche und lass deine Liste dein Leitfaden sein!

21. Kaufe nicht mehr als du wirklich brauchst

Wir alle lieben Sonderangebote und Deals. Jeder liebt Rabatte. Aber wenn du dazu verleitet wirst, Dinge zu kaufen, die du nicht wirklich brauchst, hat sich das dann wirklich für deinen Geldbeutel gelohnt?

Etwas zu kaufen, nur weil es im Angebot ist, ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn es nicht Teil deiner geplanten Einkaufsliste war, dann hast du trotzdem mehr Geld ausgegeben, als du eigentlich vorhattest – Sonderangebot hin oder her.

22. Gegen Ende des Tages auf dem Markt einkaufen

Okay, vorweg – nicht alles auf einem Bauernmarkt wird preiswert sein.

Aber am Ende des Tages wollen die meisten Bauern ihr Essen nicht mit nach Hause nehmen. Daher ist es für sie von Vorteil, sich von den Waren zu trennen, auch wenn das bedeutet, dass sie kaum Gewinn machen.

Schlendere gegen Ende des Tages über deinen regionalen Bauernmarkt und schaue, was für Angebote du machen kannst. Mache ein vernünftiges Angebot für die Kiste mit den übrig gebliebenen Produkten. Die Chancen stehen gut, dass du ein tolles Angebot für leckeres, frisches Obst und Gemüse bekommst!

23. Kaufe Dinge ohne Verpackung

Ein abgepackter Salat mit Dressing und Beilagen kostet das Doppelte von dem, was ein Salatkopf mit einem einfachen, selbstgemachten Dressing kosten würde.

Wann immer du kannst, solltest du zu unverpacktem Obst und Gemüse greifen. Sie sind billiger und normalerweise auch gesünder.

supermarkt-lieferservice-geld-sparen

Wie man zu Hause bei Lebensmitteln Geld spart

Die Ersparnisse hören nicht auf, wenn du deine Einkäufe getätigt und den Laden verlassen hast. Es gibt viele Dinge, die du zu Hause tun kannst, um den Wert dessen, was du bereits gekauft hast, zu strecken.

24. Abendessen neu definieren

Wenn du bei dem Wort Abendessen an eine große, hausgemachte Mahlzeit denkst, mit einem schönen Stück Fleisch, zwei dampfenden Beilagen mit frischem Gemüse, einem warmen Laib französischem Brot und einem Schokoladendessert, dann entspann dich und sei etwas lockerer!

Wir sind nicht im Jahr 1952 und das Abendessen muss kein großes Festmahl sein.

Deine Kinder und dein Ehepartner werden mit belegten Broten, Omeletts oder einem großen Salat mehrmals pro Woche überleben. Hab keine Angst davor, einfache Mahlzeiten zu servieren oder Frühstück zum Abendessen zu machen, um deine Einkäufe zu strecken!

Eier sind preiswert und du kannst sie zu verschiedenen Gerichten wie Frittatas und Quiches verarbeiten, wenn du Lust auf etwas Ausgefallenes hast. Oder mache Eiersalat-Sandwiches, wenn du es einfach halten willst.

Es ist an der Zeit, deine Schuldgefühle und dein Budget zu verkleinern, indem du die am meisten missverstandene Mahlzeit des Tages überdenkst.

25. Plündere deine Speisekammer

Fordere dich selbst heraus, deine Speisekammer (oder deinen Kühlschrank) zu durchsuchen und zu sehen, welche Art von Mahlzeiten du mit den Zutaten, die du bereits hast, zusammenstellen kannst.

Wer sagt, dass du dich mit weiteren Lebensmitteln eindecken musst, wenn hinten in deinem Gefrierschrank noch einwandfreie Hähnchenschenkel und ein paar ungeöffnete Dosen mit schwarzen Bohnen und Salsa in deinen Regalen stehen?

26. Koche im Voraus und friere Mahlzeiten ein

Wenn du es hasst zu kochen oder keine Zeit hast, jeden Abend ein komplettes Gourmet-Menü zu kochen, könnte das Einfrieren deiner Mahlzeiten genau das Richtige für dich sein.

Der beste Weg, um deine Ersparnisse in diesem Bereich zu maximieren, ist, deine Mahlzeiten so zu planen, dass die Zutaten dafür gerade im Angebot sind. Auf diese Weise kannst du die Früchte deiner Ersparnisse immer wieder genießen, auch wenn der Ausverkauf schon lange vorbei ist.

Es gibt im Internet eine Unmenge an Rezepten für Tiefkühlmahlzeiten. Google einfach den Begriff deiner geplanten Mahlzeit mit dem Begriff „Tiefkühl“ oder „einfrieren“.

Sie können einen Samstag für die Zubereitung einer Menge Tiefkühlmahlzeiten reservieren und die Vorteile später in der Woche nutzen, in dem du einfach eine Mahlzeit auftaust und aufwärmst. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch Zeit.

27. Verwerte deine Tiefkühltruhe und Vorräte

Auch wenn es frustrierend sein kann, nichts weiter als zwei Packungen Nudeln, eine Dose Thunfisch und drei Dosentomaten in deiner Speisekammer zu finden, kannst du es als Herausforderung sehen.

Was kannst du aus deiner Küche zaubern, nur mit den Zutaten, die du bereits zur Verfügung hast, ganz im Stil von Top Chef?

Mach daraus ein lustiges Date mit deinem Ehepartner oder fordere deine Kinder heraus, mit dir zusammen zu kochen.

28. Vermeide Fertigprodukte

Es ist einfach, Fertiggerichte und gebrauchsfertige Delikatessen zu kaufen. Aber du kannst Geld sparen, wenn du stattdessen die rohen Zutaten kaufst. Der Geschmack von selbstgekochtem Essen ist immer besser als vorgekochtes Essen, und du lernst auch noch eine neue Fähigkeit.

Kochen zu lernen kann Spaß machen. Es gibt viele kostenlose Kurse im Internet. Das ist der erste Schritt, um das Kochen zu Hause zu lernen. Du kannst auch Kochkurse online oder vor Ort besuchen.

Suche nach Küchenbedarfsläden in deiner Umgebung, wenn es keine Kochschulen in der Nähe gibt. Pinterest ist ein großartiger Ort, um neue Rezepte zu finden, wenn du bereit bist, zu experimentieren.

29. Teste deinen grünen Daumen

Das ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber wenn du deine eigenen Tomaten, Paprika und Blumenkohl in deinem Garten anbauen kannst, sparst du mit Sicherheit Geld im Supermarkt.

Warum? Weil du nichts von diesen Dingen dort kaufen musst! Du kannst einfach rausgehen und sie aus deinem Garten holen, ganz im Stil von Little House on the Prairie. Wie geil ist das denn?

30. Online einkaufen und im Geschäft abholen

Wenn du auf der Suche nach einem weiteren Hack bist, wenn es darum geht, mit einem geringen Budget einzukaufen, solltest du die Abholung von Lebensmitteln im Geschäft in Betracht ziehen.

Du kannst die gewünschten Artikel online auswählen, sie bezahlen und dann abholen, wann immer es dir passt.

Viele Lebensmittelläden bieten diesen Service an und die Kunden scheinen den Komfort zu genießen. Aber hier ist, warum wir es wirklich lieben: Du vermeidest Impulskäufe und hältst dich an deine Einkaufsliste und dein Budget!

Du musst nicht mehr zur Kasse gehen, nur um festzustellen, dass die Familienpackung Müsli doch nicht im Angebot ist. Und keine Haferflocken mehr kaufen, nur für den Fall, dass sie zu Hause bereits leer sind (du kannst selbst zur Speisekammer laufen, um dich davon zu überzeugen, ob noch was da ist).

Einige Läden bieten einen kostenlosen Abholservice an, aber bei anderen musst du eine kleine Gebühr bezahlen, also plane auch diese Kosten mit ein.

31. Versuche, ein paar Mal pro Woche fleischlos zu essen

Ich weiß, Deutschen lieben ihr Fleisch, doch hab keine Angst, ein- oder zweimal pro Woche eine fleischlose Mahlzeit zu essen.

Große Mengen an Fleisch zu kaufen, kann deine Ausgaben für Lebensmitteleinkäufe in die Höhe schnellen lassen (vor allem, wenn das Fleisch nicht im Angebot oder Bio-Fleisch ist).

Finde stattdessen ein paar fleischlose Rezepte, die du am fleischlosen Montag zubereiten kannst – oder an welchem Tag der Woche auch immer!

32. Esse Reste zum Mittagessen

Wir alle wissen, dass Essen gehen dein monatliches Budget auffrisst. Wenn du nur zweimal pro Woche 10 Euro ausgibst, sind das 80 Euro pro Monat, die du für Essen gehen ausgibst (und wir reden hier nicht einmal von einem netten Abendessen mit Freunden am Freitagabend).

Verschwende dein Geld nicht auf diese Weise, wenn du Reste vom Vortag essen und eine Menge sparen kannst!

33. Wenn du es kaufst – verwende es auch

Es gibt nichts Schlimmeres als verdorbenes Gemüse zu entdecken, das sich im hinteren Teil deines Kühlschranks versteckt hat. Und um es noch schlimmer zu machen, sind all diese verfaulten Gurken und verschimmelten Pfirsiche hartverdiente Euros, die du gerade verschwendet hast. Autsch!

Versuche dein Bestes, um das, was du im Supermarkt kaufst, tatsächlich zu verwenden. Hänge eine Liste an die Vorderseite deines Kühlschranks, wenn du denkst, dass das deinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen wird.

Was auch immer du tust, lass diese Dinge nicht verkommen – du hast schließlich dafür bezahlt.

34. Kräuter und Gewürze anbauen

Eine gekaufte Packung Rosmarin, Minze oder Schnittlauch kann ganz schön teuer werden. Auch wenn du nicht viel Platz zum Gärtnern hast, lohnt es sich, ein paar frische Kräuter im Haus oder auf der Terrasse zu pflanzen, um Geld zu sparen.

Und wenn du deine Ernte nicht sofort verwenden kannst, püriere sie und lege sie in Eiswürfelbehälter zum Einfrieren.

35. Fleisch nur kaufen, wenn es im Angebot ist

Das ist kein Geheimnis: Fleisch kann teuer sein. Und wenn du Rindfleisch aus Weidehaltung oder extra mageres Bio-Fleisch willst, wird der Preis steigen.

Also, was soll ein kluger Sparfüchse tun, wenn er einkaufen geht? Nun, du könntest Vegetarier werden, klar. Oder du könntest einfach lernen, wie du ein besserer Fleischkäufer wirst.

Halte Ausschau nach günstigen Angeboten für Fleisch, wenn es im Angebot ist. Mach dir keine Sorgen, dass es schlecht wird, bevor du es verbrauchen kannst, denn du kannst es immer im Gefrierschrank aufbewahren.

Halte auch nach Fleischstücken Ausschau, die billigere Alternativen zu dem sind, was du normalerweise kaufst. Entscheide dich für Hähnchenschenkel anstelle von Hähnchenbrust. Verzichte auf das Rinderfilet und verwende Rinderhack. Verzichte auf die Schweinekoteletts und nimm die Schweinelende.

36. Gehe alleine einkaufen

Wenn du feststellst, dass deine Kinder die Übeltäter sind, die all die Dinge in deinen Einkaufswagen legen, die nicht auf der Liste stehen, solltest du sie lieber zu Hause lassen.

Auf der anderen Seite ist es vielleicht dein Ehepartner, der sich vom Supermarkt fernhalten sollte.

Lebensmitteleinkaufen mit dem Budget zum Vergnügen machen

Geld für Lebensmittel zu sparen, muss kein Hindernis sein. Man muss sich nicht mit einem Leben mit billigen Ramen und Schmelzkäse abfinden.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie du mehr Spaß daran haben kannst:

  • Verfolge, wie viel Geld du sparst
  • Plane mit deinem Ehepartner Wettbewerbe zur Essensplanung, um zu sehen, wer mehr sparen kann (während du gleichzeitig ein schmackhaftes Menü planst)
  • Lasse deine Kinder beim Planen, Einkaufen und Kochen helfen

Unabhängig davon, wie du es aufteilst, wird die Suche nach Möglichkeiten, bei deinen Einkäufen zu sparen, dein Endergebnis verbessern und mehr Geld für deine anderen finanziellen Ziele und Dinge, die dir wirklich wichtig sind, übrig lassen.

Fazit

Ein paar neue Gewohnheiten können dir helfen, deine monatliche Lebensmittelrechnung zu senken, dein Budget einzuhalten und deine finanziellen Ziele schneller zu erreichen.

Das bedeutet mehr Geld, um Schulden zu begleichen, für die Zukunft zu investieren oder für etwas Lustiges zu sparen, wie einen Babysitter und ein schönes Essen, wo jemand anders kocht und aufräumt.

Probiere bei deinem nächsten Einkauf in Supermarkt einen dieser Hacks aus, und du könntest angenehm überrascht sein, wie viel Geld in deiner Tasche bleibt!

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...


Join the Conversation